Fraport Food Plaza

Conversion / reconstruction in Frankfurt a. M. / Germany, 2008

client: Fraport AG
gross floor area: 3,770 m²

Die sogenannte Food Plaza im Terminal 2 des Frankfurter Flughafens soll umgestaltet werden.

Das Konzept sieht vor, zuerst die Fläche von allen Auf- und Einbauten zu befreien. Die Küchen und Nebenräume der Restaurants werden in die seitlichen Servicezonen verschoben. Auf dem freigeräumten "Main-Deck" befinden sich die Sitzbereiche der Gastronomie jetzt geschützt in den Ecken der fast quadratischen Fläche. Hier kann der Betrieb in der Halle des Terminals oder auf dem Vorfeld beobachtet werden.

Die Mitte des "Main-Decks" wird durch die organische Form einer Insel gebildet - einem erhöhten Holzpodest, welches über wenige Stufen zu erreichen ist. Auf diesem "Insel-Deck" finden sich Zonen zum Lesen und Entspannen. Während die Eltern auf der einen Seite der Insel Ruhe finden, werden die Kinder auf der anderen durch ein auf Stelzen stehendes Spielgerüst in Atem gehalten, dessen Form aus dem Schiffs- oder Flugzeugbau abgeleitet wurde. Die Materialien und Pflanzen der Insel stehen im Kontrast zu den rational organisierten Sitzbereichen mit Natursteinboden.

Der vormals ungerichtete Raum der Food Plaza wird auf beiden Seiten durch zwei lang gestreckte Emporen, den „Upper-Decks“, flankiert. Diese bieten weitere Sitz- und Aufenthaltsbereiche, sowie eine Lounge mit bestem Blick auf das Vorfeld und die untere Ebene.
Durch die zweite Ebene wird die räumliche Höhe effizient genutzt und erlebbar gemacht.


Fraport Food Plaza, Frankfurt a. M.
Querschnitt

Querschnitt

Fraport Food Plaza, Frankfurt a. M.
Detail "Upper Deck"

Detail "Upper Deck"

Fraport Food Plaza, Frankfurt a. M.
Spielgerät

Spielgerät