Fraport Emergency Information Center

Conversion / reconstruction in Frankfurt a. M. / Germany, 2001 - 2002

client: Fraport AG
work phases: 1-8
gross floor area: 150 m²

Für die Fraport AG Frankfurt wurde ein bestehender Großraum zu einer Notfallinformationszentrale mit 24 Callcenter-Arbeitsplätzen und modernster Visualisierungstechnik umgebaut.

Aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse wurden die Arbeitsplätze so kompakt wie möglich gestaltet. Durch den Umbau der vorhandenen Lüftungs- und Klimaanlage konnte zusätzlicher Raum gewonnen werden. Die Technik wurde zum Teil in der abgehängten Decke, zum Teil in der Möblierung integriert.

Eingestellte Baukörper und die Gestaltung der abgehängten Decke gliedern den Raum und definieren die Nutzungsbereiche. Durch die Kombination von fester und freier Möblierung für Schulung, Seminar und Callcenter wurde die Möglichkeit einer flexiblen Nutzung erreicht.

Im Hinblick auf die Außendarstellung der Fraport AG wurde eine ansprechende und prägnante Gestaltung verfolgt. Hinsichtlich der Belastung der Nutzer in einer Notfallsituation war die Zweckmäßigkeit und Aufenthaltsqualität der Räumlichkeiten ebenfalls ein wichtiges Gestaltungsmerkmal.

Fotos : Anke Müllerklein


Fraport Emergency Information Center, Frankfurt a. M.

Fraport Emergency Information Center, Frankfurt a. M.

Fraport Emergency Information Center, Frankfurt a. M.