Fraport Besucherservice

Neubau in Flughafen Frankfurt a.M. / Deutschland, 2009

Auftraggeber: Fraport AG
Leistungsphasen: 1-9

Im Zuge der Neuplanung der Ebene 0 des Terminal 1 wurde der Besucherservice vom heutigen Standort auf der FAC-Brücke in eine Mietfläche in der zukünftigen Airport City Mall verlagert. Er dient der Buchung von Flughafen-Erlebnisfahrten, sowie zur Information und als Ausgangspunkt der Touren.

Der Besucherservice wird als Erweiterung der Verkehrsfläche aufgefasst, was durch einen einheitlichen Bodenbelag verdeutlicht wird. Die Seitenwände des Raumes werden als leuchtende Flächen gestaltet, um den kleinen Raum optisch größer wirken zu lassen.

Hauptbestandteil des Besucherservice ist die Theke, in der Computer, Kasse, Kartendrucker und Telefon, sowie diverse Fächer und Schubladen integriert sind. Eine Arbeitsfläche, die die Bedienung der Geräte auch im Sitzen ermöglicht, kann nach oben geklappt werden und verbirgt so außerhalb der Öffnungszeiten das Innenleben der Theke. Die Front und die Seiten werden von einem kleinteiligen Mosaik überzogen, das aus gelben und schwarzen Fliesen besteht und an das Muster der „Follow-Me“-Fahrzeuge erinnert.

Ein freistehendes Wandelement aus glattem, weißem Corian, das die Theke umfasst, beinhaltet Info-Monitore und Regalfächer für Broschüren und Flyer. In seiner geschwungenen Form erinnert es an Flügel oder Tragflächen und stellt so Assoziationen zu Luftverkehr und Flughafenbetrieb her.

Fotos : Anke Müllerklein


Fraport Besucherservice, Flughafen Frankfurt a.M.

Fraport Besucherservice, Flughafen Frankfurt a.M.