Neubau eines Bürogebäudes

Darmstadt | 2019–2022

Bauherr: ISRA Vision

Leistungsumfang: Lph 1-5

 

Im Rahmen des Neubaus einer Firmenzentrale für das Unternehmen ISRA VISION entsteht auf dem Grundstück an der Frankfurter Straße in Darmstadt ein Bürogebäude, eine Montagehalle, ein Parkdeck sowie ein Trafogebäude.

Die ISRA VISION AG ist samt Tochtergesellschaften weltweit führend in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien. Zudem zählt sie zu einem der global führenden Anbieter für Bildverarbeitungsprogramme (Machine Vision) mit Spezialisierung im Bereich 3D Machine Vision, insbesondere für das „3D Robotersehen“.

Das 7-geschossige Bürogebäude mit Technikgeschoss auf dem Dach wird in zwei Bauabschnitten errichtet. Die beiden Gebäudeteile gruppieren sich jeweils um einen Innenhof. Die Firmenzentrale betritt man über ein großzügiges Foyer im Erdgeschoss des Bürogebäudes. Von hier aus gelangt man zu Besprechungsräumen, der Mitarbeiterkantine und einem Showroom sowie über Aufzüge und Treppen in die Büroetagen 1-6 und in das Technikgeschoss auf dem Dach.

Die in massiver Bauweise geplante Stahlbeton-Konstruktion besteht aus punktuell gestützten Flachdecken, aussteifenden Wänden in definierten Kernen und einer durch Stahlbeton-Stützen getragenen Fassade. Das zweigeschossige Empfangsfoyer wird durch eine selbsttragende Glasfassade Richtung denkmalgeschütztem Wasserturm bestimmt.

Die Montagehalle mit einer Grundfläche von 31 m x 96 m wird als Stahlrahmenkonstruktion ausgeführt. Das Gebäude wird auf der Ostseite in Teilen zweigeschossig ausgeführt. In dem mittleren Bereich zwischen dem Technikum und dem Lager ist eine Kranbahn vorgesehen.

Das Parkdeck mit sechs Ebenen ist als modulares Parksystem geplant. Das Trafostationsgebäude wird an der südlichen Grundstücksgrenze angeordnet und versorgt die Gebäude mit einem Trafo und einer Mittelspannungsanlage.